Ordnungswidrigkeiten und Tableau


Niklas R.Die ganze Welt spricht heutzutage von "datengetriebener Entscheidungsfindung" und als Privatperson fragt man sich manchmal, was das eigentlich soll. Wir wollen versuchen diese Frage an einem praktischen Beispiel zu beantworten, der Entscheidungsfindung bei der Parkplatzsuche.

Sie kennen vermutlich die Situation, abends von der Arbeit nach Hause zu fahren oder sich noch mit Freunden treffen zu wollen und einfach keinen Parkplatz zu finden. Einzig finden Sie entweder gebührenpflichtige Parkplätze oder Möglichkeiten im Parkverbotszonen. Sie müssen sich also entscheiden, ob das Risiko eines Strafzettels in angemessenem Verhältnis zur nicht ganz korrekten Belegung des gefundenen Platzes steht.

In der Nähe Ihrer Wohnung haben Sie nach einer gewissen Zeit sicher ein Gefühl dafür entwickelt, sie kennen die Wahrscheinlichkeiten aus Erfahrung. An anderen Orten ist das schwieriger.

Zur Hilfe kommt uns für unser Beispiel die Stadt Köln - ja, genau die, von deren Ordnungsamt wir sonst die Knöllchen bekommen. Die Stadt Köln stellt in ihrem Open-Data-Portal jährliche Informationen zu angezeigten Straßenverkehrsordnungswidrigkeiten des ruhenden Verkehrs zur Verfügung. Bei den Ordnungswidrigkeiten handelt es sich weit überwiegend um Park- und Halteverstöße. Für das Jahr 2017 liegen darin Informationen zu insgesamt 827.812 angezeigten Verkehrsordnungswidrigkeiten vor.

Natürlich kann man diese Datenmenge nicht ohne ein geeignetes Hilfsmittel analysieren. In unserem Beispiel wollen wir dies mit Tableau tun. Tableau gibt seinem Nutzer die Möglichkeit, eigenständig in Daten einzutauchen, eigene Fragen mit Daten zu beantworten und gewinnbringende Erkenntnisse zu erhalten. Dies kann auf der Basis des Rohdatensatzes erfolgen, oder mithilfe bereits vordefinierter Dashboards. Auch für Unternehmen, die erst damit beginnen Analysesysteme einzuführen, bietet Tableau eine schnelle und intuitive Lösung. Das volle Potenzial der Daten kann schon während der Einführungsphase genutzt werden.

Für die von uns genannte und ähnliche Fragestellungen haben wir ein vordefiniertes Dashboard erstellt. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Daten grafisch und in unterschiedlichen Analyserichtungen, wie z.B. geografisch, zeitlich oder nach Kategorien, auszuwerten. Die Antworten auf vielfältige Fragestellungen können so leicht mit Tableau gefunden werden:

  • "Wie viele angezeigte Verkehrsordnungswidrigkeiten gab es 2017 in meiner Kölner Straße?“
  • „Wie viele angezeigte Verkehrsordnungswidrigkeiten sind mit Fahrzeugen mit Zulassung im Rhein-Erft-Kreis (BM) begangen worden?“
  • „Auf welchen Straßen wurden Verkehrsordnungswidrigkeiten mit Ferraris angezeigt?“
  • „Unterscheiden sich die Kennzeichen der Fahrzeuge mit angezeigten Verkehrsordnungswidrigkeiten je nach Rheinseite?“
  • „An welchem Wochentag wurden die wenigsten Verkehrsordnungswidrigkeiten angezeigt?“

Probieren Sie es aus! Die verschiedenen Elemente des Dashboards sind übrigens miteinander verknüpft, d.h. wenn Sie z.B. in der Karte auf Ihre Straße klicken, sehen Sie in den beiden Diagrammen rechts davon auch die entsprechenden Informationen bezogen auf Ihre Straße.


Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung rund um Tableau benötigen, sprechen Sie uns gerne an.